Tikvah Institut Beiträge

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen und vergangenen Beiträge

Neues Forschungsprojekt startet im Oktober 2021

Staatsbedienstete sollen Antisemitismus entgegenwirken, werden darauf aber bisher kaum ausreichend vorbereitet. Ein neuer Forschungsverbund befasst sich nun mit dieser Thematik. Über welches Wissen sollten künftige Staatsbedienstete im Schul- und Polizeidienst verfügen, um Antisemitismus in ihrem Arbeitsumfeld aktiv entgegenwirken zu können? Und wie kann ihr Wissensstand zum Thema, mit dem auch individuelle Einstellungen verbunden sind, erhoben …

Weiterlesen …

WIE DEUTSCH IST JIDDISCH? – Programm

“Loschen Aschkenas” (= Sprache Deutschlands) oder “Teitsch” (= Deutsch) war bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts als Bezeichnung für die herkömmliche Muttersprache‚ das ‘Mameloschn’, der aschkenasischen Jüdinnen und Juden üblich. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts setzte sich die Bezeichnung  ‘Yiddish’ durch. Der Bundesgerichtshof hat die Frage, ob die jiddische Sprache als deutsche …

Weiterlesen …

RÜCKKEHR NACH ASCHKENASJUDEN VOM MARS UND DEUTSCHE AUS RUSSLAND:DIE REKONSTRUKTION EINER FEHLEINSCHÄTZUNG

Sonntag, 29. Mai 2022 – Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8 The conference was held in German and English. All presentations haven been translated on-site simultaneously. Please open an English version (as of 28th May 2022) of the program here. ab 08:30 EINLASS     09:00 – 09:20 EINFÜHRUNG Volker Beck(Berlin) Geschäftsführer Tikvah Institut gUG     Dr. Ellen …

Weiterlesen …