Wir arbeiten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis.
Wir untersuchen und bekämpfen alle Formen des Antisemitismus.
Wir beziehen jüdische Perspektiven ein.

Stellenangebot: Projektadministration (w/m/d)

Am Tikvah Institut gUG ist im Bereich Organisation, Haushalt und Finanzservice zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle Projektadministration Haushalt/Finanzen (w/m/d) – 100 % (39 h/Woche), Vergütung nach TVöD 10 – vorbehaltlich der finalen Förderungsbewilligung zu besetzen.

[mehr hier]

Stellenangebot: Studentische Hilfskraft Jura (w/m/d)

Am Tikvah Institut gUG ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine studentische Hilfskraft Jura (w/m/d) vorbehaltlich der finalen Förderungsbewilligung durch den Projektförderer zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 20 Stunden/Woche.

[mehr hier]

Tagung Widmet sich historischen Fehleinschätzungen und Ungerechtigkeiten

Rückkehr nach Aschkenas: Juden vom Mars und Deutsche aus Russland. Die Rekonstuktion einer Fehleinschätzung [Berlin, 29.-30. Mai 2022]

Mit der Einwanderung jüdischer Kontingentflüchtlinge nach Deutschland schließt sich ein Kreis: Sie kamen zurück in die deutschsprachigen Regionen, aus denen viele ihrer Vorfahren vor langer Zeit während und nach den Pogromen der Kreuzzüge und der großen Pest geflohen bzw. ausgewandert waren.

Im Gegensatz zu den „russlanddeutschen“ Spätaussiedler:innen wurde den sogenannten jüdischen Kontingentflüchtlingen aber keine Staatsangehörigkeit gewährt. [Mehr zur Tagung hier]

Neues Forschungsprojekt startet im Oktober 2021

Polizei und Lehrkräfte gegen Antisemitismus professionalisieren

Staatsbedienstete sollen Antisemitismus entgegenwirken, werden darauf aber bisher kaum ausreichend vorbereitet. Ein neuer Forschungsverbund befasst sich nun mit dieser Thematik.

20210909_N_Empathia

Was ist Antisemitismus?

Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Jüdinnen und Juden, die sich als Hass gegenüber Jüdinnen und Juden ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort oder Tat gegen jüdische oder nichtjüdische Einzelpersonen und/oder deren Eigentum sowie gegen jüdische Gemeindeinstitutionen oder religiöse Einrichtungen.

Unsere Ziele

Wir erforschen und bekämpfen alle Arten von Antisemitismus.

Unser Team

Am Tikvah Institut gUG arbeitet ein Team aus international renommierten Expert:innen für Antisemitismuserforschung und -prävention. 

Unsere Projekte

Ob Forschungsarbeit oder thematische Podiumsveranstaltung –  das Tikvah Institut gUG organisiert diverse Projekte.

Zurück nach Aschkenas

Im Jahr 2021 feiern wir 1700 Jahre jüdisches Leben in dem Teil Europas, der zwischen Rhein und Oder liegt und heute als Deutschland bekannt ist.

Dieses beachtliche Jubiläum ist Grund genug für das Tikvah Institut gUG zwei internationale Tagungen unter dem Titel „Zurück nach Aschkenas“ zu planen und zusammen mit renommierten Partnern zu organisieren.

Spenden & Unterstützung

Das Tikvah Institut gUG arbeitet auf Basis von Drittmittel-Projektgeldern und Spenden.